Zahlen & Fakten

Gemessen an der Anzahl der Anwartschafts- und Leistungsberechtigten und am veranlagten Kapital ist die VBV die größte heimische Pensionskasse.

Veranlagtes Kapital

Die VBV-Pensionskasse verwaltete mit Jahresende 2020 rund 7,93 Milliarden Euro. Damit ist die VBV erneut die Pensionskasse mit höchsten Vermögen. Das Vermögen der VBV wird in insgesamt 32 Veranlagungs- und Risikogemeinschaften verwaltet.


Anwartschaftsberechtigte

Bei den Anwartschaftsberechtigten konnte auch im vergangenenen Jahr ein weiteres Wachstum verzeichnet werden. Für mehr als 292.000 Personen wird Ende 2020 durch ein Pensionsmodell der VBV vorgesorgt.

Die Anwartschaftsberechtigten erhalten umfangreiche Informationsmaterialien, einen Zugang zum Onlineservice Meine VBV sowie kompetente Beratung durch die Serviceabteilungen der VBV.


Pensionisten

Ende 2020 erhielten rund 43.700 Personen eine Zusatzpension durch die VBV. Die durchschnittliche Pensionsauszahlung der VBV (ohne Konsortialpartner) beträgt im Jahr 2020 rund 488 Euro monatlich und wird 14-mal jährlich ausbezahlt. Damit trägt die VBV zur Erhaltung des Lebensstandards in der Pension bei und ist gleichzeitig der größte private Pensionszahler Österreichs.