Aktueller Marktbericht

Stand: 19.10.2020

Die COVID-19-Pandemie führte im Frühjahr 2020 zu einer weltweiten und unvorhergesehenen Stilllegung der sozialen sowie wirtschaftlichen Aktivitäten. Die darauffolgende Rezession brachte einen Anstieg der Arbeitslosigkeit, einen starken Rückgang des wirtschaftlichen Outputs sowie massive Einbrüche auf den Börsen. Weltweit reagierten Staaten rasch mit konjunkturpolitischen Maßnahmen und Notenbanken mit einer expansiven Geldpolitik, sodass ein halbes Jahr später die Entwicklungen der Weltwirtschaft laut Prognosen des Internationalen Währungsfonds (IWF) nun leicht über den im Juni prognostizierten Erwartungen liegen: Für das Jahr 2020 wird aktuell mit einem Rückgang des globalen BIP von - 4,4 % gerechnet. Bereits für das Jahr 2021 wird eine teilweise, aber sehr ungleichmäßige und ungewisse Erholung prognostiziert, abhängig von Land, Wirtschaftssektor und der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie.

Diese Einschätzung findet sich auch in den Aktien- und Rohstoffmärkten wieder, die teilweise die Einbrüche vom Frühjahr aufholen und bei einigen Marktsegmenten in eine positive Performance seit Jahresbeginn umwandeln konnten. Besonders Aktien von Unternehmen aus den Branchen Technologie, erneuerbare Energien und dem Gesundheitssektor waren gesucht und konnten den breiten Markt deutlich übertreffen. Aus regionaler Sicht holten US-amerikanische Aktien die Kursrückgänge rasch wieder auf, während die meisten europäischen Aktienindizes weiter unterhalb der Jahresstartwerte notieren.

Im vierten Quartal 2020 könnten die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl, die Verhandlungen der EU mit Großbritannien über die zukünftigen Handelsbeziehungen sowie die steigenden COVID-19-Infektionszahlen nochmals zu kurzfristig erhöhten Schwankungen an den Aktienmärkten führen. Mittelfristig stellen die Aussicht auf einen verfügbaren COVID-19-Impfstoff sowie die weltweiten Stimulusmaßnahmen der Regierungen und Notenbanken und die damit verbundene weitere Konjunkturerholung ein unterstützendes Umfeld für die Finanzmärkte dar.

Archiv: Marktberichte