Finanzmärkte

Bericht von den Kapitalmärkten (März 2020)

Das abgelaufene Geschäftsjahr war eines der erfolgreichsten in der Geschichte der VBV-Pensionskasse. Im Schnitt +11,7 Prozent Ertrag bedeuten das beste Ergebnis der vergangenen 26 Jahre. 

Die Erwartungen vom Jahresanfang wurden dabei deutlich übertroffen, ist Günther Schiendl, Veranlagungsvorstand der VBV-Pensionskasse, zufrieden. „Wir freuen uns besonders, dass unser Kurs der nachhaltigen Veranlagung – klimafreundlich, aber unverändert ertragsorientiert – so erfolgreich ist.“ Das zeigt auch die langfristige Durchschnittsperformance, etwa der letzten 10 Jahre mit + 4,39 Prozent jährlich in einem sehr niedrigen Zinsumfeld mit Null- oder sogar Negativzinsen.

Entwicklung seit Jahresbeginn
Der Start in das neue Veranlagungsjahr 2020 war zunächst gut, die wirtschaftlichen Fundamentaldaten in Europa und den USA begannen sich weiter zu verbessern. Durch den Ausbruch des Coronavirus in China war es Ende Jänner auf den Finanzmärkten vorübergehend unruhig, wobei die Aktienmärkte bis Mitte Februar erneut eine sehr gute Kursentwicklung verzeichneten. Mit dem Ausbruch des Coronavirus in Norditalien und dem Auftreten von ersten Fällen in den USA setzte an den Aktienmärkten jedoch eine Kurskorrektur ein, die zu deutlichen Kursrückgängen seit der letzten Februarwoche führte. Kurzfristig ist die Unsicherheit bezüglich der weiteren Ausbreitung des Coronavirus und den damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen hoch, wodurch auch die Aktienmärkte stärker schwanken dürften. Wie lange das Coronavirus die Marktentwicklung beeinträchtigen wird, lässt sich derzeit schwer abschätzen. Erwartete Maßnahmen der Notenbanken und Regierungen sollten jedoch helfen, die nachteiligen wirtschaftlichen Auswirkungen zu begrenzen.

Mehr Informationen
Ihre persönlichen Veranlagungsergebnisse finden Sie im Onlineservice Meine VBV.

Aktueller Marktbericht

Alle News