Finanzmärkte

Bericht von den Kapitalmärkten (November 2019)

Die globalen Aktienmärkte konnten sich im aktuellen Jahr – unterstützt durch die expansivere Geldpolitik der Notenbanken – bislang äußerst positiv entwickeln. In diesem Umfeld sind die Anleihenrenditen deutlich gefallen und im Euroraum auf neue Tiefststände gesunken. Diese Entwicklung hat für gute Performancewerte in den bestehenden Anleihenportfolios gesorgt.

Für das Gesamtjahr 2019 wird, trotz der sich im Vergleich zu den Vorperioden global verlangsamenden Konjunkturentwicklung, ein positives Wirtschaftswachstum von 3,0% erwartet (IWF-Prognose Oktober 2019). Aufgrund der negativen Auswirkungen des Handelsstreits zwischen den USA und China haben sich diverse ökonomische Vorlaufindikatoren, besonders für das verarbeitende Gewerbe, auf globaler Ebene verschlechtert. Die Erwartungen und Indikatoren aus dem Dienstleistungssektor blieben hingegen stabiler.

Erfreuliche Entwicklung in den ersten drei Quartalen
Die globalen Aktienmärkte konnten sich im aktuellen Jahr – unterstützt durch die expansivere Geldpolitik der Notenbanken – bislang äußerst positiv entwickeln. In diesem Umfeld sind die Anleihenrenditen deutlich gefallen und im Euroraum auf neue Tiefststände gesunken.

Diese Entwicklung hat für gute Performancewerte in den bestehenden Anleihenportfolios gesorgt. Vorwärtsblickend stellt die derzeitige Situation für die Rentenveranlagung eine Herausforderung dar, weil ein immer größerer Teil der europäischen Anleihenpapiere negativ verzinst ist. Für Unternehmen bietet das Umfeld allerdings die Möglichkeit einer langfristig günstigen Finanzierung bei den aktuell am Markt vorherrschenden Konditionen.

Unterstützendes Umfeld für die kommenden Monate
Die Zentralbanken haben im Laufe des Jahres durch Stimulus-Maßnahmen wie beispielsweise Zinssenkungen, einer Ausweitung der Bilanzen durch den Kauf von Anleihen oder die Reduktion von Mindestreserveanforderungen an Banken die globale Liquiditätssituation unterstützt und damit für Rückenwind an den Finanzmärkten gesorgt.

Eine endgültige Entscheidung über einen geregelten Brexit in Europa bzw. gute Ergebnisse bei den Verhandlungen zwischen den USA und China im Handelsstreit könnten ebenfalls Möglichkeiten für eine weiterhin positive Performanceentwicklung bieten.

Alle News