Umstellung

Ihre jährliche Kontoinformation (IBK) ab 2020 nur mehr online

Ihre Information über die Beitrags- und Kapitalentwicklung (IBK) für das Jahr 2019 wird durch eine Änderung im Pensionskassengesetz (PKG) ab dem nächsten Jahr standardmäßig elektronisch zugestellt. Die Zustellung Ihrer persönlichen IBK erfolgt dann über unser Onlineservice Meine VBV. Alle Berechtigten, die bereits registriert und angemeldet sind, erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald die IBK online abrufbar ist. Sollte sich Ihre E-Mail Adresse einmal ändern, ist es wichtig, die neue Adresse in „Mein Profil“ auf Meine VBV zu hinterlegen, damit wir Ihnen aktuelle Nachrichten zustellen können.

Die Änderung der IBK Aussendung auf  Onlinezustellung ist ein signifikanter Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der VBV-Pensionskasse. Der gesamte Papierverbrauch in der VBV kann damit deutlich gesenkt werden, weil die IBK Aussendung derzeit mit rund 2 Millionen Blatt der größte Faktor beim Papierverbrauch ist.  Außerdem entfällt der Postweg, wodurch Sie Ihre IBK rund eine Woche früher als bisher erhalten. Der Ablauf bei der Erstellung der IBKs wird allerdings grundsätzlich beibehalten.

Wissenswertes zur IBK

Alle Berechtigten der VBV-Pensionskasse erhalten einmal im Jahr ihre persönliche Information über die Beitrags- und Kapitalentwicklung (IBK). Diese Kontoinformation zeigt die Entwicklung Ihrer Beiträge und des Pensionskapitals im abgeschlossenen Kalenderjahr. Neben Ihren persönlichen Vertragsdaten finden Sie auch eine Hochrechnung Ihrer künftigen VBV-Zusatzpension auf Ihrer IBK.
Die IBK wird zukünftig, wie bisher, zwischen Mai und Juni zugestellt.

Bilanzen als Basis

Bevor Ihre IBK erstellt werden kann, muss die VBV für 32 unterschiedliche Veranlagungs- und Risikogemeinschaften (VRGen) Bilanzen erstellen. Jede einzelne VRG muss dann sowohl von einem Prüfaktuar als auch von einem Wirtschaftsprüfer kontrolliert und bestätigt werden. Dieser Prozess ist gesetzlich geregelt und dauert bis April.

Testen, prüfen und nochmals kontrollieren

Auf Basis dieser Bilanzen werden die Werte für jede einzelne IBK berechnet und anschließend von unserer Verwaltung und dem Aktuariat geprüft. Da es sich um sehr sensible Daten handelt – es geht schließlich um Ihr Geld – legen wir Wert auf größte Sorgfalt und strenge Kontrollen. Erst danach können die IBKs produziert und gedruckt werden. Auch dabei gibt es zahlreiche Testläufe und Kontrollen.

280.000 IBKs und rund  5.500 unterschiedliche Verträge

Wir verwalten derzeit rund 5.500 Verträge mit unterschiedlichen Modellen und Parametern. In jeder der insgesamt 280.000 IBKs müssen die individuellen Parameter, wie etwa der Rechnungszins und die Schwankungsrückstellung, berücksichtigt werden. Dieses Vorgehen ist durch interne Prozesse optimiert, nimmt aber Zeit in Anspruch.

Kundenservice

Die Kontoinformation führt jedes Jahr zu zahlreichen schriftlichen und telefonischen Anfragen beim VBV-Kundenservice. Unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen sich für jedes Anliegen Zeit und beantworten alle Fragen fundiert und umfassend. Das hohe Aufkommen in unseren Serviceabteilungen ist ebenfalls ein Grund, warum die IBK nicht an alle zeitgleich verschickt wird. Die Aussendung der IBK startet im Mai und wird in mehreren Tranchen bis Juni an alle Berechtigten zugestellt.

Meine VBV – Ihr neues Onlineservice
Alle News